Was ist mein Autowert

Wieviel ist mein Auto wert?

Auto Bewertung

Jeder Autofahrer musste sich im Laufe seines Lebens mindestens ein Mal mit der Aufgabe befassen, sein Auto zu verkaufen. Wieviel ist mein Auto wert? Dieser Autoverkauf verläuft meist stressig, da man sich in den häufigsten Fällen erst einmal mit der Materie des Autoverkaufes vertraut machen muss. Zusätzlich dazu, nimmt das Thema viel Zeit in Anspruch und birgt viele Holpersteine. Einer der größten zuletzt erwähnten Holpersteine ist die Aufgabe nach der richtigen Preis Berechnung des zu verkaufenden Fahrzeugs. Wie viel ist mein Auto wert? Was muss ich alles für die Wertbestimmung berücksichtigen? Viele verschiedene Faktoren müssen beachtet werden, um eine erfolgreiche Ermittlung des Verkaufspreises zu gewährleisten. Die Komplexität dieses Vorgangs wird häufig von Unternehmen und Autohändlern genutzt, um daraus Profit zu schlagen. Wir wollen Licht in diesen dunklen Raum des Autowerts bringen, damit du in Zukunft in vollkommener Transparenz dein Auto verkaufen kannst!

Die Auto Wert Faktoren:

wieviel-ist-mein-auto-wert

Deshalb geben wir dir hiermit 8 verschiedene Erkennungsmerkmale, wie du den Wert deines Autos ermitteln kannst: „Wie viel ist mein Auto Wert?

  1. Alter
  2. Ausstattung
  3. Kilometerstand
  4. Zustand
  5. Verkaufszeitpunkt
  6. Nachfrage
  7. Das Angebot
  8. Bewerten lassen

1. Fahrzeugalter als Auto Wert Faktor

Wie für jedes andere Produkt auch, ist das Alter bei der Wertermittlung deines Autos von essenzieller Wichtigkeit. Ist dein Auto erst frisch aus dem letzten Jahr? Willst du deinen Oldtimer verkaufen? Oder deine Rostlaube nach 15 Jahren mühevoller Fahrt nur noch schnellstmöglich los werden?

Schon aus diesen Beispielen lassen sich Preissegmente für die verschiedenen Verkäufe herausfiltern. Das Auto aus dem letzten Jahr wird durch die Aktualität hervorscheinen, jedoch einen hohen Wertverlust beim Wiederverkauf mit sich bringen. Der Oldtimer wird durch die Jahre an Exklusivität gewinnen und der Fahrzeugwert steigt an! Die Rostlaube verliert an Wert, da die Technik einfach veraltet ist und Mängel sich bemerkbar machen. Für die Berechnung des Fahrzeugwerts ist von daher das Alter ein wichtiger Punkt.

Es ist für die Fahrzeugbewertung wichtig, welches Baujahr dein Auto vorweist. Wer weiß, vielleicht zählt dein Wagen ja schon zu den nächsten Youngtimern?

2. Fahrzeugausstattung als Wertfaktor

Das zweite Erkennungsmerkmal, welches die Autobewertung beeinflusst, ist die Ausstattung deines Autos. Wie bei dem Erwerben eines Autos, ist die Ausstattung auch bei dem Weiterverkauf eines KFZ’s ein Schlüsselfaktor der Wertermittlung.

Die Möglichkeiten sind hier natürlich grenzenlos: Von Autos, die quasi nur Vorwärts und Rückwärts fahren, bis hin zu Massagesitzen mit eingebauter Nackenheizung, ist alles erhältlich. Folglich spiegelt sich diese Vielfalt natürlich auch im Preis wieder. Je besser dein Auto ausgestattet ist, desto mehr Geld kannst du für dein Auto verlangen! Die Ausstattung stabilisiert den Wertverlust.

3. Der Kilometerstand

was-ist-mein-Auto-wert-km-stand

Bei der Suche nach der Antwort auf die Frage „Wie viel ist mein Auto wert?“, kommt man an dem Kilometerstand nicht vorbei. Dieser zeigt an, wie viele Kilometer dein Auto bis dato gefahren ist. Selbstverständlich gibt diese Kilometeranzahl Aufschluss darüber, wie lange der Wagen in Betrieb gewesen ist. Laut einer Forsa Umfrage von Cosmosdirect legte der durchschnittliche deutsche Autofahrer im Jahr 2013 rund 14.200 Kilometer zurück.

QUICK-TIPP
Du kannst das Ausmaß des Fahrbetriebs ganz einfach berechnen, indem du das Alter in Jahren x 14.200 nimmst: Ist das Ergebnis über deinem Kilometerstand, bist du weniger Kilometer als der Durchschnitt gefahren. Ist das Ergebnis unter deinem Kilometerstand ist deine Laufleistung höher als bei dem durchschnittlichen Deutschen.

Selbsterklärend sinkt mit jedem gefahrenen Kilometer der Fahrzeugwert. Demnach kann bei der Restermittlung gesagt werden: „Je geringer die Laufleistung, desto höher der Fahrzeugwert!“ Weshalb entsprechend Fahrzeuge mit hohen Kilometerständen einen geringen Fahrzeugwert aufweisen.

4. Zustand des Wagens

was-ist-mein-AUto-wert-Zustand

Der Zustand eines Wagens ist ein sehr wichtiges Kriterium, welches von den meisten kostenlosen Autobewertungssystemen nicht berücksichtigt werden. Der Zustand beschreibt hierbei das Ausmaß an Gebrauchsspuren wie Beulen, Dellen, Verschleiß, Kratzer im Lack oder Beschädigungen im Innenraum des Fahrzeugs. Umso weniger Gebrauchsspuren dein Auto aufweist, desto mehr kannst du für dein Auto verlangen!

Doch wieso wird der Zustand des Wagens von Autoankaufsystemen häufig nicht beachtet? Ganz einfach – die meisten vorgefertigten Systeme basieren auf Marktbeobachtungen und können somit keine individuelle Rückmeldung zum Zustand des Autos wiedergeben. Die Lösung dieses Problems ist eine kostenlose Autobewertung von Spezialisten. Profis berücksichtigen natürlich den Zustand und können so den Autowert gut einschätzen. Bestenfalls wird im Anschluss ein Gutachten erstellt. Damit wird nämlich die Autobewertung untermauert!

5. Zeitpunkt des Autoverkaufs

wieviel-ist-mein-auto-wert-zeitpunkt-autoverkauf

Nach einigen Erkennungsmerkmalen, die selbst jedem Laie schnell ins Gedächtnis schießen würden, widmen wir uns nun jenen, die nicht ganz so offensichtlich sind. Darüber hinaus werden diese Tipps oft von Autohändlern genutzt, um ihre Gewinne zu sichern. Es ist also durchaus spannend weiterzulesen. Bei dem Zeitpunkt des Verkaufes handelt es sich natürlich nicht um Montag, Dienstag oder Mittwoch, sondern die Jahreszeit des Verkaufs! Denn die Nachfrage nach Fahrzeugen verändert sich im Laufe eines Jahres ständig.

Der Gebrauchtwagenmarkt ist ein sehr dynamischer Markt. Demnach ist es beispielsweise sinnvoll, ein Cabriolet im Sommer zu verkaufen. Die Lage ist unschwer zu durchleuchten: im Sommer bekommen viele Privatpersonen durch die strahlende Sonne den Anreiz einen Cabriolet zu kaufen. Folglich steigt die Nachfrage nach Cabriolet, während das Angebot sich nicht verändert und somit steigt der Preis dieser KFZ’s. Folglich wird es nicht einfach ein Cabriolet im Winter zu veräußern.

6. Nachfrage des Fahrzeugmodells

Wie schon im letzten Absatz kurz erwähnt, ist die Nachfrage auf dem Markt wichtig, um Antwort auf die Frage „Wie viel ist mein Auto wert?“ zu erlangen. Dieser, wie auch der nächste Punkt, bewegen sich im Bereich der Marktbeobachtungen, worauf ebenfalls das Bewertungssystem von Schwacke basiert. Lese dir hierzu gerne unseren Beitrag über die Schwacke Liste oder DAT-Autobewertung durch!

7. Das Angebot

Das angesprochene Gegenpol, welches mindestens genau so wichtig ist wie die Nachfrage, ist das Angebot. Das Angebot ist die Anzahl der Autos des gleichen Modells auf dem Automarkt. Um diese Kennzahl herauszufiltern, solltest du dein Auto mit den dazugehörigen Eckdaten im Internet suchen.

Sobald du Treffer in der Suche erzielst, kannst du erkennen, wie viele andere Inserate es gibt, die grundsätzlich dem Profil deines Autos entsprechen. Wenn du eine ungefähre Übersicht über das Angebot hast, solltest du es mit der Nachfrage abgleichen, um einen Rundumblick über die Marktsituation zu erlangen.

Im Folgenden siehst du Beispiele, die dir den Sachverhalt näher bringen!

1.Hohes Angebot, wenig Nachfrage – geringer Gebrauchtwagenwert

z.B. Leasingrückläufer

Durch das hohen Aufkommen an Leasingrückläufern mit wenig Ausstattung, welches jedes Jahr entsteht, kommt es zur Überflutung des Marktes. Es gibt nicht genug Nachfrager und somit liegen diese bei einem niedrigen Preis. Deswegen sind die Fahrzeuge auch oft unter den ersten Angeboten bei den Gebrauchtwagenportalen.

Bedeutet:

Hohes Angebot

+ Wenig Nachfrage

= geringer Gebrauchtwagenwert

2. Geringes Angebot, hohe Nachfrage – hoher Gebrauchtwagenwert

z.B. VW T4 California mit Aufstelldach

Dieses Kultmodell von VW ist sehr gefragt, jedoch gibt es nur eine geringfügige Anzahl auf dem Markt. Das Angebot ist gering und die Nachfrage sehr hoch. Dementsprechend pendelt sich dieser Wagen auf dem Gebrauchtwagenmarkt auf einem hohen Preisniveau ein. Teilweise kosten Fahrzeuge mit einer Kilometerlaufleistung von weit über 300.000 fünfstellige Summen.

wenig Angebot

+ hohe Nachfrage

= hoher Gebrauchtwagenwert

3. Angebot und Nachfrage sind ausgeglichen

z.b. jegliche Kleinwagen Modelle

Wenn Angebot und Nachfrage sich ausgleichen, entsteht ein ausgeglichener Markt. Die ungefähr identische Menge an Nachfragern und Anbietern lässt einen mittelhohen Preis entstehen.

mittleres Angbot

+ mittlere Nachfrage

= mittlerer Gebrauchtwagenwert

Zu guter Letzt stellen wir dir die einfachste und schnellste Methode vor, um den Wert deines Autos zu erfahren. Diese ist jedoch im Normalfall mit einem Prozess von Recherche in Kombination mit einem geschulten Auge verbunden. In diesem Zusammenhang ist es nämlich überaus wichtig, den richtigen und vor allem seriösen Ansprechpartner zu finden, der dir den Preis deines Autos 100% richtig analysieren kann. Es gibt viele verschiedene Institutionen, die herangezogen werden können, um als jener Ansprechpartner zu agieren.

Grundsätzlich wird zwischen zwei verschiedenen Arten unterschieden, um dein Auto bewerten zu lassen. Es besteht die Möglichkeit eines Online Bewertungssystems oder die Vor-Ort Bewertung deines Autos.

Eine Online Bewertung deines Autos kann immer nur den statistischen Durchschnittswert deines Autos angeben, wenn der Zustand nicht berücksichtigt wird. Nachfrage und Angebot des Marktes werden durch einen bestimmten Algorithmus ermittelt und dein Autowert kann anhand dieser öffentlichen Kennzahlen errechnet werden. Du erhälst somit einen Überblick, wie hoch der Durchschnittspreis deines Autos wirklich ist. Das Risiko in dieser Berechnung ist demnach, dass sich nicht exakt dein Auto angesehen wird, sondern lediglich der Wert des Modells mit gewissen Eckdaten berechnet wird. Zwei signifikante Merkmale eines Autowerts können in dieser Berechnung missachtet werden: der genaue Zustand deines Wagens und die Austattung in Kombination mit sämtlichem Zubehör. Diese Merkmale sind nur bei einem professionellen Online-Autowertrechner erhältlich, welcher mit fundierter Expertise dein Auto analysiert.

Die persönliche Bewertung deines Autos ist die genauste Methode den Wert deines Autos zu ermitteln, jedoch auch die kostspieligste. Bei einem optimalen Gutachter wird der Wert deines Autos mit Hinblick auf die bereits aufgelisteten Erkennungsmerkmale analysiert. Ein professionelles Gutachten kann bis zu 150 Euro kosten. Schnell wird bewusst, dass sich eine solche Prozedur nur bei Autos lohnt, die einen gewissen Wert besitzen. Wie schon in der Einleitung dieses Punktes erwähnt, ist die Suche nach einem passenden Gutachter sehr mühevoll. Das effizienteste Ergebnis erzielt man schlussendlich, wenn man sich durch das Online Bewerten ein Bild verschaffen kann, darauffolgend den Wert des Autos durch ein Gutachten ermitteln lässt und im besten Fall noch eine persönliche Beratung erhält, wie das Auto am besten verkauft werden sollte.

Dies alles ist möglich, ohne versteckte Kosten!

Auto Bewertung