Die 5 größten Fehler bei einer Autofinanzierung

10.05.2019
Fehler bei der Autofinanzierung

„Eine Autofinanzierung wird heute fast schon bei jedem Autokauf angeboten – doch dabei kann man auch viel falsch machen“

1. Auf Spezialkredite verzichten

Jedes Jahr greifen hunderttausende Haushalte für ihre Autofinanzierung zu Krediten. Dabei wird gern nach Krediten gesucht, die von herstellerunabhängigen Banken kommen. Schließlich bietet sich hier – so eine verbreitete Ansicht – die Gelegenheit auf umfassende Rabatte. Der Barzahler hat immer die Nase vorn. Zu pauschal darf die Möglichkeit, beim Autokauf billiger wegzukommen, nicht betrachtet werden.

Generell bietet sich aber durchaus die Chance zum Sparen. Aber: Durch die Entscheidung für den falschen Kredit kann dieser Vorteil sich in Luft auflösen. Von was ist die Rede? In der Praxis werden reine Autokredite angeboten. Hier ist der Verwendungszweck vorgegeben. Auf der anderen Seite kann sich jeder Käufer auch dafür entscheiden, einen Kredit ohne Zweckbindung zu beantragen. Diese Variante ist sehr flexibel, weil der Kreditnehmer keinerlei Rechenschaft über die Verwendung ablegen muss. Dafür können solche Darlehen auch deutlich teurer ausfallen.

Der Unterschied liegt darin, dass Autokredite mittels Sicherungsabtretung besichert werden. Heißt: Seitens der Bank wird das finanzierte Fahrzeug als Pfand verwendet, indem sie den Fahrzeugbrief bis zur Abzahlung einbehält. Auf diesem Weg lassen sich mitunter bessere Konditionen realisieren, weil die Ausfallwahrscheinlichkeit durch die Sicherung sinkt und ein geringeres Ausfallrisiko niedrigere Zinsen bedeutet. Den Autokredit mit Zweckbindung als Spezialfinanzierung außen vor zu lassen, wäre in jedem Fall eine Fehlentscheidung – die sich später bemerkbar macht.

2. Angebote nicht vergleichen

Für Reisen oder den neuen Fernseher nehmen sich Haushalte viel Zeit – und vergleichen verschiedene Angebote. Beim Thema Autofinanzierung geht ein Teil der Haushalte wesentlich nachlässiger an den Abschluss heran. Der Händler um die Ecke hat das Wunschauto und die passende Finanzierung dazu – wo kann unterschrieben werden?

In der Praxis sollten aber:

  • Kaufpries
  • Kreditzins
  • Sonderkonditionen

immer überprüft werden. So zeigt sich, dass zwischen Autohäusern, die gleiche Marken und Modelle anbieten, durchaus Unterschiede bestehen. Letzteres betrifft den Kaufpreis wie auch die Option, einen Rabatt auszuhandeln.

Beim Kreditzins sind Vertragshändler zwar in der Regel an die Vorgaben der Banken gebunden. Trotzdem sollte nie vorschnell unterschrieben werden. Es lohnt sich immer, die Spezialfinanzierung von Händler einem unabhängigen Bankkredit gegenüberzustellen. Das Ergebnis kann in einigen Fällen durchaus überraschend sein. Bei einer Kreditsumme von mehr als 20.000 Euro machen sich 0,5 Prozent durchaus bemerkbar.

Leider passiert es immer wieder, dass solche Sachverhalte ausgeblendet werden. Dabei lässt sich das Geld wesentlich sinnvoller investieren – zum Beispiel in Zusatzausstattung oder eine Tankfüllung.

3. Nicht alle Möglichkeiten abwägen

Bei Fehler 2 wurde es bereits angesprochen – zwischen Händler- und Bankfinanzierung liegen manchmal sehr deutliche Unterschiede. Wer sein neues Auto finanzieren will, muss verschiedene Aspekte im Auge behalten. Die Zinshöhe ist ein wichtiger Aspekt. Wie sieht es aber mit Sonderkonditionen aus – etwa der vorzeitigen Tilgung? Gerade dieser Punkt bietet Potenzial zum Sparen.

Und es gibt einige weitere Aspekte zu berücksichtigen. Banken bieten das vielleicht günstigere Darlehen. Beim Händler gibt es aber ein Versicherungspaket und die Wartung als Bonus obendrauf. Solche Aspekte können über die Laufzeit durchaus hohe dreistellige Beträge bis vierstellige Summen sparen helfen. Jeder potenzielle Käufer, der diese Tatsache nicht berücksichtigt, macht am Ende teure Fehler.

Wie die einzelnen Optionen abwägen? Nicht jeder Verbraucher hat die Motivation, Kreditangebote mit Taschenrechner und Stift nachzurechnen. Muss auch niemand. Über Internetrechner kann mit:

  • Laufzeit
  • Kreditzins
  • Kreditsumme

sehr einfach berechnet werden, welches Angebot sich eher rechnet. Kosten für Durchsicht und Versicherung müssen beim Bankkredit natürlich noch beim finanziellen Vorteil abgezogen werden – aber nur, wenn der Händler diese Pakete tatsächlich anbietet.

4. Tilgung zu niedrig wählen

Eine niedrige Rate – viele Autokäufer freuen sich darüber. Wer sich den Autokauf allerdings zu Lasten einer langen Laufzeit schönrechnet, zahlt drauf. Dieses Vorgehen rechnet sich nur bei 0-Prozent-Finanzierungen. Achtung: Bei diesen sind einige Besonderheiten zu beachten, auf welche beispielsweise die Verbraucherzentrale hinweist.

Niedrige Raten bedeuten letztlich, dass sich die Rückzahlung des Autokredits in die Länge zieht. Und mit jedem Monat, den Kreditnehmer Zinsen zahlen, verteuert sich das Ganze.

autofinanzierung zinsen

„Wer die gröbsten Fehler vermeidet, kann am Ende die Autofinanzierung deutlich günstiger gestalten“

Ein Zusammenhang, den manche Haushalte aus den Augen verlieren. Welche Möglichkeiten gibt es, trotzdem bei der Rate zu sparen?

1. Anzahlung

Ein paar tausend Euro beim Händler anzuzahlen verringert die Kreditsumme – und damit auch die Rate. Ein Effekt, welcher nicht über die gestreckte Tilgung erreicht wird. Sprich die Laufzeit zieht sich nicht zu stark in die Länge.

 
2. Inzahlungnahme

Wer bereits ein Auto besitzt und einen nach einem neuen fahrbaren Untersatz sucht, kann mit dem Händler über die Inzahlungnahme des Altfahrzeugs reden. Hierdurch ergibt sich die Chance, einige tausend Euro zu realisieren, welche mit dem Kaufpreis verrechnet werden. Der Effekt ähnelt der Anzahlung.

Prinzipiell sollte die Laufzeit für den Autokredit nicht zu lange gewählt werden. Eine Immobilie über 10 Jahre finanzieren – keine Frage. Bei einem Kfz-Darlehen ist eine solche Laufzeit allerdings kritisch zu sehen. Viele Haushalte kaufen sich innerhalb einer Dekade mehr als ein Auto.

5. Restschuldversicherung vereinbaren

Die sogenannte Restschuld- oder Restkreditversicherung verfolgt eigentlich eine positive Zielsetzung. Es geht darum, sich als Kreditnehmer mit dem Abschluss dieser Police gegen Zahlungsausfallrisiken abzusichern. In der Praxis wird die RSV – so die Abkürzung – oft kritisch gesehen. Verbraucherrechtsorganisationen raten sogar nicht selten von deren Abschluss ab.

Warum aber so viel Kritik an dieser Versicherung? Auf der einen Seite deckt die RSV nicht alle möglichen Risiken adäquat ab. So kann bei Krankheit die Klausel enthalten sein, dass die Raten nur über einen begrenzten Zeitraum übernommen werden. Auf der anderen Seite ist auch bei Arbeitslosigkeit oft nur eine begrenzte Leistung vorgesehen. Unterm Strich halten Verbraucherexperten viele Tarife für nur beschränkt praxistauglich. Andererseits kostet die Restkreditversicherung Geld. Die Beiträge richten sich nach der Kredithöhe und werden allgemein der Rate für den Autokredit aufgeschlagen.

Übrigens: Beim Thema RSV und Autofinanzierung kommt ein weiterer Aspekt hinzu. Die Bank hat sich – durch die Sicherungsabtretung – bereits ein Pfand gesichert. Damit ist deren Sicherheitsbedürfnis eigentlich zufriedengestellt. Eine zusätzliche Versicherung wäre in diesem Fall vor allem eines: Eine teure Zusatzbelastung, welche das Darlehen verteuert.

Fazit: Fehler machen den Autokredit schnell teuer

Pro Jahr werden in Deutschland mehrere Millionen Pkw neu zugelassen. Noch größer ist die Zahl der Gebrauchtwagen. Anschaffungskosten von 20.000 Euro oder 30.000 Euro schüttelt sich kaum ein Haushalt einfach aus dem Hemdsärmel. Im Gegenteil: Viele Autos werden inzwischen finanziert. Herstellerbanken haben hier einen vermeintlichen Vorteil.

Die Präsenz direkt beim Händler sorgt automatisch für „Laufkundschaft“. Haushalte sollten sich immer die Frage stellen, ob die Angebote tatsächlich halten, was sie versprechen. Gerade beim Zinssatz oder der Möglichkeit, einen Rabatt mit dem Händler zu vereinbaren, kann sich die herstellerunabhängige Finanzierung rechnen. Diese komplett unberücksichtigt zu lassen, ist am Ende aber nur ein Fehler, den potenzielle Käufer machen können.

Kostenlose Fahrzeugbewertung ohne Anmeldung

1. Bewerte jetzt dein Auto

Erstelle deine kostenlose Fahrzeugbewertung in 1 Minute

Beauftrage deinautoguide mit dem Autoverkauf

2. Beauftrage uns jetzt

Wir beginnen sofort mit der Vermarktung deines Autos!

Auto verkaufen - Fahre dein Auto wie gewohnt weiter

3. Nutze dein Auto wie gewohnt weiter

Fahre dein Auto wie gewohnt weiter und nutze all die Vorzüge

Auto verkaufen mit deinautoguide

4. Wir verkaufen dein Auto zum Bestpreis

Durch besten Service und jahrelange Erfahrung!

Cookie Einstellung

Bitte treffen Sie eine Auswahl. Weitere Informationen zu den Auswirkungen Ihrer Auswahl finden Sie unter Help.

Um fortfahren zu können, müssen Sie eine Cookie-Auswahl treffen.

Wir haben Ihre Einstellung gespeichert!

Hilfe

Hilfe

Um fortfahren zu können, müssen Sie eine Cookie-Auswahl treffen. Nachfolgend erhalten Sie eine Erläuterung der verschiedenen Optionen und ihrer Bedeutung.

  • Alle Cookies zulassen:
    Jedes Cookie wie z.B. Tracking- und Analytische-Cookies.
  • Nur First-Party-Cookies zulassen:
    Nur Cookies von dieser Webseite.
  • Keine Cookies zulassen:
    Es werden keine Cookies gesetzt, es sei denn, es handelt sich um technisch notwendige Cookies.

Sie können Ihre Cookie-Einstellung jederzeit hier ändern: Datenschutz. Impressum

zurück