Auto ins Ausland verkaufen: Darauf sollte man achten

14.02.2020

Egal ob Unfallauto oder Neuwagen: Falls du planst, dein Auto ins Ausland zu verkaufen, bekommst du hier einen Überblick, was dabei zu beachten ist und mit welchen Tipps und Tricks der Autoverkauf ins Ausland zum Kinderspiel wird.

Inhalt:

Ihr Gutachten wird erstellt

Sie haben nun eine E-Mail mit einem Verkehrswertgutachten von uns erhalten. In Kürze werden Sie zur Auftragsbestätigung weitergeleitet

Autoverkauf ins EU Ausland

Du möchtest dein Auto innerhalb der Grenzen der EU verkaufen? Der Autoverkauf ins Ausland ist hier relativ einfach gehalten. Das Außenwirtschaftsgesetz (AWG) der EU sieht vor, dass der Warenverkehr innerhalb der EU generell frei, allerdings mit einigen Einschränkungen versehen ist. Generell gilt bei der Ausfuhr die Anmeldepflicht beim Zoll, falls der Verkaufspreis des Gebrauchtwagens 1.000,- € übersteigt. Bei einem Neuwagen muss die Mehrwertsteuer in dem Land, in dem das KFZ zugelassen wird, bezahlt werden.

Als Neuwagen gilt hierbei jeder PKW, der weniger als 6.000 Kilometer gefahren wurde oder dessen Erstzulassung nicht länger als sechs Monate zurückliegt.
Der wichtigste Punkt bei einem Auslandsverkauf ist auf jeden Fall der Kaufvertrag. Dieser beinhaltet unter anderem die Personalien des Käufers. Falls es nach dem Verkauf zu Problemen kommen sollte, lässt sich damit der Käufer schneller ermitteln.

Autoverkaufen ins ausland EU

Auch eine Kopie des Personalausweises ist zu empfehlen, allerdings ist der Käufer nicht verpflichtet, dir eine Kopie zu überlassen. Zweiter wichtiger Punkt ist die Abmeldung des KFZs in Deutschland und damit einhergehend das Anbringen der Exportkennzeichen für den Transport ins Ausland!

Auto ins Ausland verkaufen außerhalb der EU

Falls das Auto aufgrund eines Getriebe- oder Motorschadens in Deutschland keinen neuen TÜV mehr erhält, entscheiden sich viele Besitzer für einen Verkauf ins EU-Ausland. Durch die höhere Kaufbereitschaft ausländischer Gebrauchtwagenhändler auch bei scheinbar wertlosen Pkws rentiert sich oftmals ein Verkauf ins EU-Ausland. Auch bei einem Verkauf ins EU-Ausland greift das AWG und stellt die Ausfuhr des Gebraucht- oder Neuwagens grundsätzlich frei. Allerdings muss eine Genehmigung zum Export des Wagens beim Bundesamt für Umwelt und Ausfuhrkontrolle beantragt werden. Zuerst musst du beim Zollamt die EORI-Nummer (Nummer zur Registrierung und Identifizierung von Wirtschaftsbeteiligten) beantragen. Für den Ausfuhrantrag benötigst du lediglich eine Kopie des Fahrzeugbriefes und der Exportrechnung (ohne ausgewiesene Mehrwertsteuer). Du musst auch Angaben zum Grenzzollamt, bei dem die EU verlassen wird und die Art des Transportes machen. Genauso wie für einen Verkauf innerhalb der EU benötigst du auch hier ein Exportkennzeichen und eine KFZ-Haftpflichtversicherung. Diese sichert dich sowohl im In- als auch im Ausland bei eventuellen Unfällen während des Transports ab.

Auto abmelden beim Autoverkauf ins Ausland

Das deutsche Gesetz sieht vor, dass in Deutschland zugelassene Kraftfahrzeuge nicht im Ausland abgemeldet werden können (§14 Abs. 2 FZV). Deswegen solltest du vor einem Verkauf deines KFZs ins Ausland unbedingt den Weg zur Zulassungsstelle auf dich nehmen und die Abmeldung durchführen. Falls du die Abmeldung nicht durchführst, zahlst du weiterhin die KFZ-Versicherung und Steuern für deinen PKW. Dies lässt sich nach dem Verkauf nur noch durch eine umständliche und kosten- bzw. zeitintensive Zwangsabmeldung vermeiden. Für die Abmeldung bzw. Stilllegung deines PKWs benötigst du folgende Unterlagen:

  • Personalausweis / Reisepass & Meldebestätigung
  • Fahrzeugschein /Zulassungsbescheinigung Teil I
  • FAhrzeugbrief / Zulassungsbescheinigung Teil II
  • Beide Nummernschilder
  • Geld für die Abmeldung zwischen 6,90 EUR – 15,00 EUR

Was ist beim Kaufvertrag zu beachten?

Bei einem PKW-Verkauf ins Ausland, solltest du, wie auch bei einem inländischen Verkauf unbedingt auf einen Kaufvertrag bestehen. Dieser sichert sowohl dich als Verkäufer als auch den Käufer ab und sorgt dafür, dass keiner der Beteiligten einen rechtlichen Nachteil zu befürchten hat. Hier sind die wichtigsten Punkte, die in keinem Kaufvertrag fehlen sollten:

  • Vollständiger Name beider Vertragspartner
  • Vollständige Adressen beider Vertragspartner
  • Ausweisnummer des Käufers
  • Datum und Uhrzeit der Fahrzeugübergabe
  • Angaben zum verkauften PKW (Hersteller, Typ, Fahrzeug-Ident-Nr., Erstzulassung, mitverkauftes Zubehör / Zusatzausstattung)
  • Kaufpreis des PKWs
  • Mögliche Unfallschäden und sonstige Beschädigungen
  • Bestätigung des Erhalts von Zulassungsbescheinigungen, Untersuchungsbericht (TÜV), Kraftfahrzeug mit Schlüsseln
  • Eventuell Personalausweiskopie des Käufers
  • Unterschrift beider Parteien

Ihr Gutachten wird erstellt

Sie haben nun eine E-Mail mit einem Verkehrswertgutachten von uns erhalten. In Kürze werden Sie zur Auftragsbestätigung weitergeleitet

Oftmals versuchen Betrüger mit verkaufswilligen Gebrauchtwagenbesitzern Kontakt aufzunehmen und ihnen Personalien oder Bankdaten per E-Mail zu entlocken. Du solltest von solchen Angeboten dringend Abstand nehmen und dich lieber an einen seriösen Gebrauchtwagenhändler wenden, um bei deinem Autoverkauf nicht über den Tisch gezogen zu werden.

Auto Export- was ist bei der Bezahlung zu beachten?

Vor allem bei einem Autoverkauf ins Ausland solltest du gewisse Dinge bei der Bezahlung beachten. Von einer Bezahlung über Pay-Pal solltest du genauso Abstand nehmen, wie auch von einer Kreditkartenzahlung, da bei beiden Optionen die Betrugsgefahr sehr hoch ist. Am sichersten ist immer noch die gute alte Barzahlung, wobei du die Bankeinzahlung auch immer in Gegenwart des Käufers vornehmen solltest. Auch die Echtzeitüberweisung gehört zu den Zahlungsweisen, bei denen du sicher sein kannst, das Geld für deinen PKW auch ordnungsgemäß zu erhalten. Falls der Käufer mit Scheck bezahlen möchte, liegt das Risiko ebenfalls bei dir als Verkäufer. Deswegen solltest du auch diese Option nicht akzeptieren.

Autoverkauf ins Ausland – Welche Kennzeichen werden benötigt?

Sobald du dein Auto ins Ausland verkaufst, benötigst du ein Ausfuhrkennzeichen, ganz gleich ob es in die EU oder ins EU-Ausland verkauft wird. Dieses Kennzeichen, welches auf der rechten Seite einen roten Balken mit dem Ablaufdatum besitzt, ist die Alternative zu den Kurzzeit- oder auch 5-Tages-Kennzeichen, die nicht immer von ausländischen Behörden akzeptiert werden. Deswegen solltest du zur Sicherheit auf diese Kennzeichen zurückgreifen, um spätere Probleme zu vermeiden. Auf der Zulassungsstelle erhältst du die nötigen Kennzeichen und kannst diese auch gleich nach der erfolgten Ab- bzw. Ummeldung am PKW montieren. Das Ausfuhrkennzeichen besitzt eine Gültigkeit von 15 Tagen bis zu einem Jahr und kostet dich zwischen 25 und 35 Euro. Zusätzlich kommen noch Kosten für die neuen Schilder dazu, je nach Anbieter zwischen 20 und 40 Euro. Für die Dauer der Nutzung musst du auch anteilig die KFZ-Steuer bezahlen. Ein Ausfuhrkennzeichen bekommst du allerdings auch nur, wenn du bei der Zulassungsstelle eine gültige TÜV-Bescheinigung für die Dauer der Gültigkeit des Kennzeichens vorlegen kannst. Des Weiteren fallen noch Kosten für die KFZ-Haftpflichtversicherung an, die du abschließen musst, um dein Auto ins Ausland verkaufen zu können.

Zufriedene Kunden

Ich habe meinen Auto über die Deinautoguide verkauft. Einfach und unkompliziert, bei der ersten Besichtigung verkauft innerhalb von 14 Tagen. Kann es uneingeschränkt empfehlen, wenn man selbst keine Lust auf wirre Telefonate „was ist letzte preis“ hat. Beim nächsten Auto Verkauf komme ich wieder!

Sehr toller Service. Wenn man selbst keine Lust und Zeit hat sein Auto zu Verkaufen ist die DAG GmbH der beste Ansprechpartner. Immer wieder gerne. Ich habe für die Vermarktung über die DAG GmbH einen viel höheren Verkaufspreis erhalten als ich gedacht habe.
Das einzige Problem war, dass ich erst gar nicht wusste, dass die DAG genau anbietet, aber nach eine, sehr netten Telefonat mit einem Mitarbeiter habe ich direkt die Vermittlung in Auftrag gegeben.
Vielen Dank für Eure Hilfe und den Erfolg!

Ein Auto verkaufen und das ohne Stress ist über die Jungs hier möglich! Tolles Konzept. Meine Geschichte beginnt damit, dass ich mein Auto bei wirkaufendein…. vorgestellt habe und sich alles negative bewahrheitet hat, was im Internet über die Autoankauf Firma geschrieben steht. Bin dann über einen Bekannten auf das Unternehmen aufmerksam geworden. Nachdem deinautoguide mir eine Vermittlungssumme für mein Auto genannt hat und diese exakt den Preisen bei Mobile wiedergespiegelt haben, entschloss ich mich den Service auszuprobieren. Hatte kein Aufwand, ein neutraler Gutachter kam ZU MIR nach Hause und danach hat die Vermittlung begonnen. Nach fast drei Wochen hab ich dann mein Auto verkaufen können. Der Interessent war seriös und ich hab mein Auto verkauft zu einem realistischen Preis…! Ich würde jederzeit wieder mein Auto über deinautoguide verkaufen. Super Team! Jeder bekommt einen festen Ansprechpartner!

Autoexport über spezialisierte Gebrauchtwagenhändler

Viele verunsicherte Verkäufer wenden sich in ihrer Not an spezialisierte Gebrauchtwagenhändler. Diese kaufen oftmals fast schrottreife Autos in Deutschland an, um sie dann mit einer großen Gewinnspanne im Ausland, häufig Afrika oder innerhalb der EU zu verkaufen. Diese Händler verhandeln extrem hart und oftmals bekommt der Verkäufer deutlich weniger für seinen PKW, als er es sich vielleicht zuvor erhofft hatte. Falls dein Auto allerdings mit einem Getriebe- oder Motorschaden „ausgestattet“ ist, sind solche Händler oftmals die beste Option, da sich ein regulärer Verkauf sonst als sehr schwierig herausstellen kann.

Betrug beim Gebrauchtwagenverkauf ins Ausland – Augen auf!

Vor allem heutzutage gibt es immer mehr Betrüger, die auch beim Autokauf ihre Finger im Spiel haben. Um sicherzugehen, nicht einem solchen Betrüger auf den Leim zu gehen, sind hier ein paar Tipps, was du beachten solltest, wenn du deinen PKW ins Ausland verkaufst:

  • Keine Personalien oder Bankdaten per E-Mail an Fremde verschicken
  • Genaue Kontrolle der Personalien des Käufers
  • Probefahrt immer nur in deinem Beisein
  • Nichts im Motorraum vom Kaufinteressierten demontieren lassen
  • Keine Akzeptanz von Schecks
  • Lieber auf Barzahlung bestehen und das erhaltene Geld im Beisein des Käufers bei der Bank einzahlen lassen
  • Fahrzeugunterlagen erst nach vollständigem Erhalt der vereinbarten Zahlungssumme aushändigen und NIEMALS im Voraus!

Falls du diese Tipps beherzigst, sollte dem Verkauf deines PKWs ins Ausland nichts mehr im Wege stehen!

Kostenlose Fahrzeugbewertung ohne Anmeldung

1. Bewerte jetzt dein Auto

Erstelle deine kostenlose Fahrzeugbewertung in 1 Minute

Beauftrage deinautoguide mit dem Autoverkauf

2. Beauftrage uns jetzt

Wir beginnen sofort mit der Vermarktung deines Autos!

Auto verkaufen - Fahre dein Auto wie gewohnt weiter

3. Nutze dein Auto wie gewohnt weiter

Fahre dein Auto wie gewohnt weiter und nutze all die Vorzüge

Auto verkaufen mit deinautoguide

4. Wir verkaufen dein Auto zum Bestpreis

Durch besten Service und jahrelange Erfahrung!